Arbeitskreis Strahlenbiologie

Thematische Schwerpunkte

Der Arbeitskreis „Strahlenbiologie“ befasst sich mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Wechselwirkung von Strahlung und lebenden Organismen auf systemischer, zellulärer und molekularer Ebene, sowie deren Bewertung und den hieraus resultierenden Strahlenrisiken im besonderen Hinblick auf den Menschen. Der Arbeitskreis befasst sich mit einer Vielfalt von unterschiedlichen Fragestellungen:

  • Grundlagen und Ausgestaltung von Dosiswirkungsmodellen für stochastische Strahlenwirkung unter besonderer Berücksichtigung der Dosisrate (LNT-Modell, DDREF etc.) und deren Bedeutung für Grenzwerte.
  • Bewertung deterministischer Strahlenrisiken.
  • Wissenschaftlichen Grundlagen und Bewertung maligner und nicht maligner Strahlenschäden (CLL, kardiovaskuläre Erkrankungen, Kataraktbildung etc.).
  • Die zellbiologischen Mechanismen von Strahlenfrühwirkungen und Strahlenspätwirkungen und deren Bedeutung für das Strahlenrisiko.
  • Mechanistische Grundlagen für die individuelle Strahlensensitivität und deren Bedeutung für den Strahlenschutz.
  • Prädikative Marker für individuelle Strahlenempfindlichkeit.
  • Biologische Indikatoren für die Höhe einer Strahlenexposition.

Sitzungen & Termine

55. Sitzung des AKS - IMBEI, Mainz, 10.-11.09.2018

Themen

  1. Extrazelluläre Vesikel als neue mediatoren von non trageted effects in der Strahlenantwort (Vortrag S. Mörtl/HMGU)
  2. Zellzyklusanalyse nach Puls-Labeling mit dem Auger-Elektronen-Emitter Iod-215 (Vortrag M Unverricht-Yeboah/FZJ)
  3. Ermittlung der Herzdosis nach bestrahlung bei Brustkrebs-Unsicherheiten von Konturierung und Dosimetrie (Vortrag D. Wollschläger/IMBEI)
  4. Funktionale Assays zur testung der intrinsischen Radiosensibilität von Patienten mit hoher Krebssuszeptibilität und strahlenassoziierten Sekundärmalignomen (Vortrag S. Zahnreich/Radioonologie Mainz)

56. Sitzung des AKS - FZJ, Jülich, 21.-22.01.2019

Themen

  1. Einfluss von ionisierender Strahlung auf synoviale Entzündungsprozesse bei muskuloskelettalen Erkrankungen (Vortrat K.Shreder/GSI)
  2. Das 10 µSv-Konzept im Widerstreit zwischen gesellschaftlicher Kritik und behördlichem Zwang (Vortrag J. Müller/MELUND)
  3. Berufskrankheiten-Verfahren der Ziffer 2402 (Vortrag F. Fehringer/BG ETEM)

57. Sitzung des AKS - SMSH, Kiel, 21.-22.05.2019

Themen

  1. Das Detriment im Strahlenschutz (Vortrag Prof. J. Breckow/IMPS, THM)
  2. Grundprinzipien des Datenschutzes (Vortrag von Dr. M. Karg/MELUND)
  3. Zur Biologischen Wirksamkeit von Tritium (Vortrag Dr. R. Kriehuber/FZJ)
  4. Von der Erde zum Mond und Mars: Weltraumstrahlung und ihre Bedbeutung für die Exploration durch Menschen (Vortrag Prof. E. Wimmer-Schweingruber/IEAP)

58. Sitzung des AKS - BG ETEM, Köln, 14.-15.11.2019

Themen

  1. BK-Nr. 2402 - Verursachungswahrscheinlichkeit und Zusammenhangswahrscheinlichkeit (Vortrag P. Janz/BG ETEM)
  2. Biological dosimetry approaches for cases of whole and partial-body accidental radiation exposure (Vortrag Prof. N. Maznyk/RCL)
  3. Biodosimetrie mittels Genexpressionsänderungen in peripheren Blutlymphozyten (Vortrag Dr. R. Kriehuber/FZJ)

59. Sitzung des AKS - Online, 22.-23.10.2020

Themen

  1. DNA damage complexity and DNA pathway choice in Jurkat S/G2-cells (Vortrag N. Schmitz)

60. Sitzung des AKS - Online, 04.-05.01.2021

Themen

  1. Multisite de novo mutations in human offspring after paternal exposure to ionizing radiation (Vortrag F. Brand/UB)
  2. Reproductive Cell Death and Induction of DNA Dounble Strand Breaks in SCL-II Cells after Exposure to Tritium Water and Methyl-3H-Thymidine (Vortrag S. Kina/FZJ)
  3. Strahleninduzierte epigenetische Effekte (Vortrag A. Fellage /IMPS, THM)

Links & Downloads

RENEB - Realizing the European Network of Biodosimetry

MELODI - Multidisciplinary European Low Dose Initiative