Standpunkt des Präsidenten

 

Der Präsident des FS, Christophe Murith, berichtet von einer Tagung des REMPAN-Netzwerkes für die Vorbereitung und die medizinische Hilfe bei radiologischen Notfällen und fragt "Und wenn das in Deutschland oder in der Schweiz passieren würde …"

mehr

News zum Archiv

26.11.2017

Europäische Plattform zur Erforschung des medizinischen Strahlenschutzes

Im Rahmen des mit 10 Millionen Euro geförderten EU-Verbundprojekts MEDIRAD sollen passgenaue und personalisierte Therapien und Diagnoseverfahren entwickelt werden.

mehr

20.10.2017

5th European IRPA Congress 2018 in The Haag

The deadline for IRPA2018 abstracts is extended to January 7th 2018. After this deadline the extended Scientific Programme Committee (SPC) will start its difficult work to establish a highly attractive congress programme.

mehr

Mitgliederzeitschrift

Die StrahlenschutzPRAXIS ist die Mitgliederzeitschrift des Fachverbandes für Strahlenschutz e.V. (FS). Die aktuelle Ausgabe hat das Schwerpunktthema "Strahlenschutz international - Wie funktioniert die Zusammenarbeit?".

 

VORSCHAU AUF NEUE HEFTE:

 

    Heft 4/2017 "Strahlenschutz in der Medizin"

     

    Heft 1/2018 "(Neutronen)Dosimetrie - Neue Messgrößen der ICRU

     

    Heft 2/2018 "Ereignisse und Vorkommnisse mit Strahlenquellen"

     

    Heft 3/2018 Thema noch in Planung

     

    Heft 4/2018 "Neue Strahlenschutzgesetzgebung in D und CH - Wie geht es in der Praxis weiter?"

     

    Bei vorgesehenen Beiträgen oder Hinweisen bitte an strahlenschutzpraxis@fs-ev.org wenden.

     

    Alle Infos zur Zeitschrift sind hier zu finden:

    mehr

    FS-Jahrestagung 3. - 6. September 2018 in Dresden

    Der AKNIR lädt herzlich zur Jahrestagung 2018 in Dresden ein. Weitere Infos hier.

    Mitgliederversammlung 2017

    Am 09.10.2017 fand die Mitglieder-versammlung statt. Das Protokoll können Mitglieder hier im Intranet finden.

     

     

    Bundesamt für Strahlenschutz: Ruthenium-106 in Europa gemessen, Quelle wahrscheinlich Süd-Ural

    Ruthenium-106 in Europa gemessen, Quelle wahrscheinlich im Süd-Ural

    BfS intensiviert Forschung zum Strahlenschutz beim Stromnetzausbau

    CASTOR-Transport auf dem Neckar

    StrahlenschutzKOMPAKT "Strahlung beim Fliegen"

    Mit für Laien interessanten Themen rund um den Strahlenschutz möchten wir versuchen die Öffentlichkeit in kompakter Form und in leicht verständlicher Sprache zu erreichen.

    Weiter zum StrahlenschutzKOMPAKT

    StrahlenschutzKOMPAKT "Entsorgung radioaktiver Abfälle"

    Nunmehr ist die zweite Ausgabe des StrahlenschutzKOMPAKT online, welche sich mit Strahlenschutzfragen bei der Entsorgung radioaktiver Abfälle beschäftigt. Weitere Infos zu diesem Infoblatt hier ...

    StrahlenschutzKOMPAKT "Strahlung durch Radon"

    ... und hier ist Ausgabe Nr. 3 des StrahlenschutzKOMPAKT. Dieses Mal geht es um das radioaktive Edelgas Radon. Über die Atemluft gelangt es in die Lunge und kann dort eine nicht unerhebliche Strahlendosis verursachen. Das Infoblatt dazu kann hier heruntergeladen werden.

    StrahlenschutzKOMPAKT "Endlagerung hoch radioaktiver Abfälle"

    Hier ist StrahlenschutzKOMPAKT Nr. 4 zum Thema Endlagerung hoch radioaktiver Abfälle. Für den Strahlenschutz stellt der Neubeginn der Endlagersuche eine Herausforderung dar, da hierbei auch die Konsequenzen aus einer längerfristigen ober­flächennahen Zwischenlagerung zu berücksichtigen sind. Weiter zum Infoblatt ...

    StrahlenschutzKOMPAKT "Medizinische Strahlenexposition"

    StrahlenschutzKOMPAKT Nr. 5 behandelt die Strahlenexpositionen in der Medizin bei Diagnostik und Therapie. Hier gehts zum Infoblatt ...

    StrahlenschutzKOMPAKT "Dosis im Strahlenschutz"

    Das StrahlenschutzKOMPAKT Nr. 6 gibt Hilfestellung zur Erklärung des Begriffs Dosis, mit dem ja sehr häufig umgegangen wird und der auch in allen anderen Ausgaben des StrahlenschutzKOMPAKT vorkommt.

    Hier gehts zum Infoblatt ...

    Nuklearia: Auch eine interessante Meinung

    Deutschland sucht nach einem Standort für ein Atommüll-Endlager. Aber ist die Endlagerung des Atommülls wirklich alternativlos? Nein, keineswegs! Die Lösung heißt: Recycling, meint Nuklearia e.V.

    Hier der Nuklearia-Flyer

    Radon-Stellungnahme in der WOHNMEDIZIN

    Die Zeitschrift WOHNMEDIZIN der Gesellschaft für Wohnmedizin, Bauhygiene und Innenraumtoxikologie hat die Stellungnahme des Fachverbandes zu Referenzwerten für Radon in Aufenthaltsräumen und an Arbeitsplätzen abgedruckt. Mehr hier ...

    Links zu Fukushima-Artikeln

    Links zu Beiträgen, die sich mit der radiologischen Situation in und um Fukushima beschäftigen:

    UNSCEAR Report 2013

    FS-Zusammenfassung

    Greenpeace-Magazin

    Zeit Online

    Was im Alltag wirklich strahlt

    Der Bayerische Rundfunk hat für ARD-alpha einen Beitrag aus Anlass "30 Jahre nach Tschernobyl" produziert, für den die AG Öffentlichkeitsarbeit in Person unseres Kollege Dr. Gerhard Frank fachliche Betreuung geleistet hat. Herausgekommen ist ein gutes Ergebnis, das Laien verständlich über Strahlung aufklärt. Hier der Link ...

    Wanderausstellung des Kompetenzverbundes Strahlenforschung

    Die Ausstellung Strahlenforschung soll ionisierende Strahlung auf der einen Seite durch radioaktive Stoffe in unserer Umwelt, durch Höhenstrahlen, die Aufnahme von radioaktiven Stoffen in der Nahrung oder beim Rauchen repräsentieren. Demgegenüber steht die Anwendung von Strahlen in der medizinischen Diagnostik und Krebstherapie.

    Now available: Proceedings of IRPA 14 Conference Cape Town

    http://www.irpa.net/page.asp?id=2

     

     

    Wichtig für FS-Mitglieder: Das neue Strahlenschutzrecht in D und CH

    Siehe hier für Deutschland!

    Siehe hier für die Schweiz!

    Lineal ist der Renner bei Strahlenschützern! - Jetzt käuflich zu erwerben.

    Das in der Jubiläumsausgabe (Heft 3/2016) der "StrahlenschutzPRAXIS" beigelegte Lineal "Strahlenschutz im Blick" erfreut sich sehr großer Beliebtheit. Es ist möglich, weitere Exemplare zu beziehen. Mehr ...

    Präsentationen der Jahrestagung 2017

    Präsentationen der Jahrestagung 2016

    Stellungnahmen des Fachverbandes für Strahlenschutz e.V.

    UNEP "Radiation - Effects and Sources"

    Der Bericht von UNEP (United Nations Environment Programme) ist so etwas wie ein Basismaterial zum Thema Strahlung. Er enthält aktuelle Daten über die Anwendung von Strahlung und die dabei beobachteten Expositionen, Daten über Unfälle, Darstellungen zur Strahlenwirkung und vieles andere mehr.

     

     

    Fachartikel aus unserer Verbandszeitschrift "StrahlenschutzPRAXIS"

    ____________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    ____________________________________________________________________________________

    Diskussion zur Strategie des FS

    hier beteiligen

    Veranstaltungen

    Was steht an?

    Termine

    Fragen Sie den FS!

     

     

    Infos
    International Radiation Protection Association

     Wichtige IRPA Informationen

    hier ...
    Nachwuchsförderung ...

    ... z.B. aktuell die Entwicklung virtueller Schüler-Experimente.

    hier
    Rupprecht-Maushart-Preis

    Informationen zum Rupprecht-Maushart-Preis 2017.

    hier