Erstes schwimmendes KKW

Am 28. April 2018 startete das Schiff „Akademik Lomonossow“, ein sogenanntes schwimmendes Kernkraftwerk, von St. Petersburg nach Murmansk, um dort komplettiert zu werden.

In Russland verließ das Schiff „Akademik Lomonossow“, ein sogenanntes schwimmendes Kernkraftwerk, am 28. April die Werft in St. Petersburg. Es ist vorgesehen für die Energieversorgung auf Außenposten in der Arktis. In den kommenden Wochen soll die „Akademik Lomonossow“ über die Ostsee und das Nordmeer in den russischen Hafen Murmansk fahren. Dort werden die zwei Reaktoren des Kraftwerks mit den erforderlichen Kernbrennstoffen ausgestattet. Die „Akademik Lomonossow“ soll 2019 von Murmansk aus in das Arktische Meer fahren und dort russische Außenposten und Ölbohrinseln mit Strom und Wärme versorgen sowie Meerwasser entsalzen. Das Kraftwerk kann rund 200.000 Menschen mit Strom versorgen. Zielhafen ist Pewek in Sibirien.

Webseite von Rosenergoatom