Strahlenschutz bei der Sonnenfinsternis am 20. März

Hinweise des Arbeitskreises Nichtionisierende Strahlung zum Schutz der Augen bei der bevorstehenden partiellen Sonnenfinsternis: Ein zu langer ungeschützter Blick auf die Sonnenscheibe kann zu irreparablen, d.h. bleibenden Augenschäden führen.

Einen geeigneten Schutz bei der Beobachtung der zeitweise bedeckten Sonnenscheibe bieten Sonnenfinsternis-Brillen, die auch Sofi-Brillen oder einfach Finsternisbrillen genannt werden, die im Fachhandel erhältlich sind. Sofis sind als persönliche Schutzausrüstung zu sehen und müssen folglich das CE-Zeichen tragen. Technisch gesehen haben solche Sonnenfinsternisbrillen meist optische Dichten im Bereich um 5, d. h. sie reduzieren die sichtbare Strahlung auf etwa 0,001% und lassen die UV- und IR-Strahlung praktisch nicht durch. Getragen werden können solche Schutzbrillen auch über einer normalen Brille. Leichte Bewölkung ist kein Grund, auf Augenschutz zu verzichten. Mehr auf der Seite des Arbeitskreises Nichtionisierende Strahlung.