Strategie des FS


Das FS-Direktorium will für die Planung der künftigen Aufgaben die Mitglieder und Arbeitskreise einbinden. Auf der Basis der Satzung und in Anlehnung an die entsprechenden IRPA-Texte hat der Vorstand zur Vorbereitung des Prozesses die dafür notwendige Mission und Vision formuliert:

 

 

Mission:

Der Deutsch-Schweizerische Fachverband für Strahlenschutz (FS) fördert den Schutz von Mensch und Umwelt vor schädlichen Wirkungen durch natürliche Strahlenquellen sowie bei der Anwendung ionisierender und nicht-ionisierender Strahlung in Technik, Medizin und Forschung. Der FS unterstützt die für den Strahlenschutz tätigen Fachleute in der Wirtschaft und Forschung, im Gesundheitswesen und in Behörden in Deutschland und der Schweiz. Der FS informiert die Öffentlichkeit fachkundig und unabhängig von wirtschaftlichen Interessen.

 

Vision:

Der FS ist die unabhängige, national wie international anerkannte Stimme der im Strahlenschutz tätigen Experten und vertrauenswürdiger Ansprechpartner für Fragen aus der Bevölkerung in Deutschland und in der Schweiz.

 

Als Nächstes sind Sie als Mitglieder gebeten, Ihre Meinung und Vorschläge zu den folgenden Aspekten zu formulieren:

Was sind

- die Stärken des FS,
- seine Schwächen,
- unsere Chancen in der Zukunft und
- die Bedrohungen/Risiken für den Strahlenschutz/für den FS

- Bearbeiten wir die richtigen Fragestellungen/Themen?
- Ist die Organisation des FS in Ordnung oder gibt es Möglichkeiten der Verbesserung?
- Haben wir die richtigen Arbeitskreise?
- Adressieren wir mit den Arbeitskreisen die relevanten Themen des Strahlenschutzes? 
- Wie können wir die erforderlichen Ressourcen sichern?

- ….

Bitte senden Sie Ihre Antworten bis Mitte Januar per e-mail an direktorium@fs-ev.org .

 

Bei der im Januar geplanten gemeinsamen Sitzung des Direktoriums mit den AK-Sekretären werden wir die Ergebnisse auswerten und Vorschläge für die Schwerpunkte unserer künftigen Arbeit erarbeiten.

 

Abschließend bleibt uns noch, Ihnen für die kommenden Festtage eine frohe Zeit mit Ihren Familien zu wünschen und Ihnen für die bisherige und weitere Unterstützung unseres Verbandes zu danken.

Für das Direktorium

Christophe Murith     Klaus Henrichs