Kooperationen

Der Fachverband für Strahlenschutz e.V unterhält mit folgenden Partnern Kooperationen. Für Detailinformationen können Sie die gewünschte Kooperation in der Navigation links oder in folgender Liste anklicken:

      Die Präsidenten und weitere Vertreter der europäischen IRPA-Gesellschaften treffen sich einmal im Jahr, um Erfahrungen auszutauschen, Fragen der Zusammenarbeit zu beraten und neue gemeinsame Schwerpunkte zu setzten. Zum diesjährigen Treffen hatte die Tschechische Strahlenschutzgesellschaft am 12. Oktober an die Universität nach Prag eingeladen. Jede Gesellschaft gab einen kurzen Überblick über ihre aktuellen Aktivitäten, Zielstellungen und Probleme. Der Fokus des Meetings lag auf den Vorbereitungen der IRPA Konferenz in Kapstadt im Mai 2016.Die IRPA-Präsidentin, Renate Czarwinski, präsentierte weitere aktuelle Themen und Entwicklungen der IRPA mit den Schwerpunkten

      Ethik im Strahlenschutz (siehe auch FS-IRPA Workshop "Radiation Protection Culture in Waste Management").

      Strahlenschutzkultur in der Medizin

      Kommunikation mit der Bevölkerung

      Implementierung der EU-BSS in den Ländern (z.B. Zertifizierung des Radiation Protection Expert)

      • Société Française de Radioprotection (SFRP)

      Am 11. und 12. Februar 2016 fand in Genf ein Treffen zwischen dem deutsch-schweizerischen Fachverband für Strahlenschutz (FS) und der Societe Francaise de Radioprotection (SFRP) statt. Themen waren:

      • Radiation Protection Officer / Radiation Protection Expert
      • Radon-Thematik
      • NORM
      • Rückbau kerntechnischer Anlagen
      • Jungmitglieder / Nachwuchs
      • Kommunikation der Verbände

      Hier das Protokoll des Treffens.